Freitag, 11. Juli 2008

Konrad alleine im Wald ... oder doch nicht?


Heute Nacht habe ich zum ersten Mal in meinen Leben alleine im Wald geschlafen. Nachdem ich eine Schranke auseinandegebaut und in den Wald gefahren bin, habe ich mir ein schoenes Plaetzchen gesucht. Als mein Mopped getarnt und rund um mein Lager ueberall Aeste ausgelegt wurden (diese knacken beim Auftreten), habe ich mir im Zelt gemeutlich gemacht. Ehrlich gesagt hatte ich ganz schoen Schiss, und als es dann dunkel wurde, hat sich meine Angst noch gesteigert. Ich habe mir sogar eine Strategie ueberlegt, wie ich bei nahender Gefahr, mehrstimmig Laerm machen wuerde, um dann mit dem Helm auf und Messer in der Hand aus dem Zelt zu springen. Als dann Nachts staendig irgendetwas los war (Knacken, Gereusche und Regen) und schliesslich Schritte im Gras zu hoeren waren, war Euer Held Konrad so mutig, dass er die Luft angehalten hat und still in seinem Schlafsack blieb. Ich habe keine Ahnung was es war, vielleicht nur ein Hund? Gut geschlafen habe ich nicht ... dazu ist meine aufblasbare Matte nicht mehr dicht ... naja wenigstens bin ich nicht gefressen worden. Morgens sah die Welt wieder wunderbar aus und ich bemerkte ueberall um mich herum Hanf-Pflanzen. Entweder habe ich in einer illegalen Marihuana-Plantage die Nacht verbracht, oder das Zeug waehst hier ueberall wild :-)
Bin jetzt auf der Halbinsel Krim und fahre gleich weiter in die noch vor 10 Jahren verbotene Stadt Sevastopol und suche mir dort eine etwas weniger aufregende Unterkunft.

video

Kommentare:

Florian hat gesagt…

Oh Gott, sei froh das du Dope erst am nächsten morgen entdeckt hast und nicht vor´m schlafengehen genascht hast...hätte in so einer Blair Witch Atmosphäre etwas heftig werden können...Pass auf dich auf!Flo

claudi hat gesagt…

blair witch 3.

hast du dir schonmal dein video angesehen? achte auf die person im Hintergrund...

Viele Grüße aus dem sonnenverbrannten Spanien, live dabei und grüßend deine Claudia und Dominik